Über uns

Die TGSL ist mit ihren mindestens 6'500 Mitgliedern die grösste tibetische Exilgemeinschaft in Europa, wurde 1973 gegründet und verfolgt folgende Ziele:

Im Rahmen der demokratischen Verfassung und der Richtlinien der tibetischen Exilregierung setzt sich die TGSL ein für:

  • Ein verstärktes politisches Engagement
  • Die Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit über die Tibet-Frage
  • Die Fortsetzung der Demokratisierungsprozesse innerhalb der Exilgemeinschaften
  • Erhaltung und Förderung des Kulturgutes

Erhaltung und Förderung des Kulturgutes

  1. Das Folklore-Ensemble vermittelt den eigenen Landsleuten und der hiesigen Bevölkerung die tibetische Kultur und Tradition.
  2. Die Tibeter-Schulen organisieren in 18 Regionen tibetische Klassen während der schulfreien Zeiten.
  3. Die TGSL gibt eine tibetische Publikation heraus, die unter anderem auch an sämtliche Departements der Central Administration (CTA) und vielen NGOs verteilt wird.
  4. Ferner unterhaltet die TGSL eine eigene Webseite. Bitte besuchen Sie die TGSL-Internetseite (www.tibetswiss.ch).

Stärkung der Einheit unter den Tibetern und der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen

  1. Seit 1995 verfügt die TGSL über eigene Statuten einer politischen Gemeindeordnung. Insbesondere wurden in den Jahren 2005/2006 wichtige Korrekturen vorgenommen und verfassungsgemäss genehmigt.
  2. TGSL ist in 26 regionale Sektionen mit 26 SektionsleiterInnen aufgeteilt. Mit dem Präsidium sind es 28 Mitglieder im Rahmen der Gemeindeversammlung.
  3. Die TGSL unterhält eine enge konstruktive Zusammenarbeit mit dem Tibet-Büro, den Mitgliedern des Exilparlamentes, dem Tibet-Institut Rikon, der Tibetischen Frauenorganisation in der Schweiz, dem Verein Tibeter Jugend in Europa, der Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft und den Organisationen der drei Provinzen Tibets sowie mit anderen Institutionen und Organisationen.