S.H. der Dalai Lama

Der 14. Dalai Lama ist nicht nur das geistige Oberhaupt der Tibeter, sondern auch ein charismatischer Botschafter des Friedens. Aufgrund seines leidenschaftlichen Engagements für menschliche Werte genießt er große Sympathie quer durch die Religionen, Parteien und gesellschaftlichen Gruppen.

Im Westen

Im Westen erlangte S.H. der Dalai Lama 1989 Berühmtheit, als er für sein Bemühen um eine gewaltlose Lösung des Tibetproblems den Friedensnobelpreis erhielt.

Seit 1973 bereist der Friedensnobelpreisträger die westliche Welt und wird von Staatsoberhäuptern und Regierungschefs empfangen. Er wird regelmäßig in den Westen eingeladen, um vor Tausenden Besuchern die buddhistische Lehre darzulegen und Vorträge über menschliche Werte zu halten.

Seit einiger Zeit ist der Dalai Lama auch in den sozialen Medien aktiv. Er hat knapp 4,4 Millionen Fans auf Facebook, 2,7 Millionen auf Google+ und 5,2 Millionen auf Twitter. Die Accounts werden von seinem Privatbüro in Dharamsala betreut. Über die neuen Kanäle knüpft er auch Kontakte zu chinesischen Nutzern.

Seine Website: www.dalailama.com

Säkulare Ethik

Seit einigen Jahren verbreitet der Dalai Lama den Gedanken der Säkularen Ethik. Darunter versteht er menschliche Werte, die alle Menschen einen, unabhängig von Religion. Diese Werte zu fördern und eine universelle Kultur des Mitgefühls zu entwickeln bezeichnet er als eines seiner Lebensziele.

"Was wir heute brauchen, ist eine ethische Grundlage, die sich nicht auf Glaubenssysteme bezieht und daher sowohl für religiöse als auch nicht-religiöse Menschen annehmbar ist: eine säkulare Ethik." (Aus Dalai Lama: "Rückkehr zur Menschlichkeit", Lübbe 2011).

Wie man den Buddhismus für die heutige Zeit nutzbar machen kann, ist eine weitere Frage, die den Dalai Lama beschäftigt. Seiner Ansicht nach kann man den Buddhismus einteilen in:

  • die Wissenschaft vom Geist (Natur von Emotionen, Meditation und Geistesschulung)
  • die Philosophie (Lehren zur Phänomenologie, Logik- und Erkenntnistheorie, Metaphysik)
  • die Religion (buddhistische Zuflucht, Rituale, Glaube an Karma und Wiedergeburt, Nirvāna)

 

Der Dalai Lama spricht auf seinen öffentlichen Veranstaltungen, je nach den Wünschen der einladenden Organisationen, entweder über menschliche Werte, oder er gibt klassische Unterweisungen in buddhistischer Philosophie und Meditation.